Prävention – der Weg zum Erhalt eines kostbaren Guts!

Die Gesundheit ist ein kostbares Gut. Häufig erkennen wir den eigentlichen Wert einer intakten Gesundheit erst, wenn diese abhandengekommen ist, das heißt, wenn wir krank geworden sind. Zu diesem Zeitpunkt ist es wichtig die richtige Diagnose gestellt zu bekommen, damit die passende Therapie eingeleitet werden kann. So können wir wieder auf dem Pfad in Richtung Gesundheit zurückgeleitet werden.

Prävention ist besser als Therapie

Es ist jedoch sicherlich geschickter Prävention diesen Pfad in Richtung Gesundheit erst gar nicht zu verlassen. Dies nennt man Prävention. Ein großer Teil der Krankheiten, die regelmäßig über uns kommen sind meist keine Laune der Natur, sondern basieren auf falsche Lebensgewohnheiten. Der Ausbruch einer Krankheit ist dann lediglich der Ruf nach Korrektur dieser falschen Gewohnheiten.

Krankheiten – eine Art von Notfallprogramm

Würden diese falschen Lebensgewohnheiten vermieden werden, müsste der Organismus in vielen Fällen gar nicht mit einem Notfallprogramm, welches wir „Krankheit“ nennen, reagieren. Daher sollen an dieser Stelle einige Punkte genannt werden, die entscheidend am Erhalt unserer Gesundheit mitbeteiligt sind. Darunter zählen beispielsweise eine richtige Ernährung, Ruhephasen im alltäglichen Stress und die Bewahrung der inneren Ausgeglichenheit trotz der vielen Impulse, die fortwährend auf uns einwirken. Doch lesen Sie selbst.

Die Darstellung der 8 Heilfaktoren sind nicht als therapeutische Anleitung zu verstehen, sondern als redaktioneller Bericht zur besseren Information.