Dick durch Darmbakterien?

Für Übergewicht gibt es viele Ursachen. So können fehlerhaftes Essverhalten, eine Schilddrüsenunterfunktion oder ein Mangel an Bewegung Übergewicht begünstigen. Doch mittlerweile wissen wir durch wissenschaftliche Untersuchungen, dass auch die Bakterien im Darm Einfluss auf unseren Stoffwechsel und damit auf unser Körpergewicht nehmen. Wie ist hier der genau Zusammenhang?

Darmflora und Übergewicht

Die Darmflora kann zur dickEntwicklung von Übergewicht beitragen. Dies liegt an einer Verschiebung des feinen Gleichgewichts zwischen den Bakterienarten Bacteroidetes und Firmicutes. So zeigen Untersuchungen, dass dieses Gleichgewicht bei Übergewichtigen zugunsten der Firmicutes verschoben sein kann. Unter den Bakterien zählen die Firmicutes zu den sehr guten Futterverwertern. Diese Bakterienart kann nämlich aus nicht verwertbaren Nahrungsbestandteilen Energie produzieren.

Dick durch Ballaststoffe?

Die Firmicutes verwerten also solche Nahrungsbestandteile, die der menschliche Darm durch seine Verdauungsenzyme selber nicht aufspalten könnte. Hierbei handelt es sich meist um unverdauliche Kohlenhydrate, die auf diesem Weg in verwertbare Kalorien aufzuspalten werden.

Zu den unverdauliche Kohlenhydraten gehören vor allem Ballaststoffe. So können die Firmicutes den Ballaststoff Cellulose in Glukose umwandeln. Über diesen Stoffwechselweg können Übergewichtige mitunter aus der Nahrung bis zu 10 % mehr Energie aufnehmen, als schlanke Personen. Allein dies macht Kalorienzählen problematisch und unkalkulierbar.

Könnte bei Ihnen Ihre Darmflora für Ihr Übergewicht mitverantwortlich sein? Dann können Sie hierüber mehr über die Darmflora erfahren. Vielleicht möchten Sie aber auch mehr über die Untersuchung Ihrer Darmflora erfahren.