Saftfasten – eine besondere Erfahrung

Eine Fastenkur, bei der man ausschließlich Obstsäfte und Gemüsesäfte sowie Gemüsebrühen und Kräutertees zu sich nimmt, bezeichnet man als Saftfasten. Hier wird völlig auf die Aufnahme von fester Nahrung verzichtet. Bei dieser Art des Fastens kann wie bei dem Rohkostfasten sichergestellt werden, dass dem Körper alle wichtigen Vitamine, Enzyme und Mineralstoffe in ausreichender Menge zugeführt werden.

SaftfastenFür die Saftkur verwendet man am besten frisch gepresste Obst- und Gemüsesäfte, aber auch gekaufte Bio-Säfte erfüllen ihren Zweck- gerade wenn man nicht genügend Zeit zum Frischsaftpressen hat.

Durch das Saftfasten können überflüssige Pfunde abgebaut werden. Deswegen gilt ein zeitlich begrenztes Saftfasten als eine hervorragende Möglichkeit zum Abnehmen auf natürliche Weise.

Es hilft auch dabei, den Körper zu entsäuern. Übersäuerung ist aus naturheilkundlicher Sicht die Ursache vieler Zivilisationskrankheiten wie Gelenkbeschwerden, Gicht und Verdauungsbeschwerden.

Das Saftfasten kombinieren wir mit einer Darmreinigung, wo der Darm entleert wird. Im Anschluss folgt der Aufbau der Darmflora. Die Darmsanierung wird auf sanfte Weise durchgeführt. Die hier notwendigen Anweisungen werden Sie vor Fastenbeginn in einem Beratungsgespräch in der Naturheilpraxis Blumenthal erfahren.