Folgen eines Leaky-Gut-Syndrom

Häufig sind die Beschwerden schleichend und entwickeln sich über einen längeren Zeitraum, so dass die Betroffenen sie gar nicht unbedingt als solche wahrnehmen. Auch können die meisten Betroffenen sie nicht klar zuordnen. Zu den Beschwerden gehören nach unserer Erfahrung:

Allgemeine Beschwerden

  • Abgeschlagenheit
  • Müdigkeit
  • Krankheitsgefühl

Verdauungsbeschwerden

  • Blähungen
  • Durchfall
  • Verstopfung
  • Reizdarmsyndrom

Psychische Beschwerden

  • Depressive Verstimmungen
  • Depressionen
  • Reizbarkeit

Immunologische Beschwerden

  • Infektanfälligkeit
  • Allergien
  • Unverträglichkeiten

Autoimmunerkrankungen

  • Morbus Crohn
  • Colitis Ulcerosa
  • Zöliakie
  • Multiple Sklerose
  • Rheuma
  • Gelenkentzündungen

Solche Beschwerden sollten also auf einen möglichen Leaky-Gut hin abgeklärt werden.

Wussten Sie, dass ein Leaky Gut zu einer chronischen Entzündung im Körper führen kann? Wenn Sie darüber mehr erfahren wollen, dann klicken Sie auf den Link.