Die drei Säulen der Darmbarriere

Die sogenannte Darmbarriere setzt sich aus drei Säulen zusammen. Diese drei Säulen zusammen stellen eine Art Schutzsystem vor Substanzen dar, die – wenn sie in den Körper gelangen würden – diesen schädigen könnten. Schauen wir uns diese drei Säulen näher an.

1. Die Darmflora (Darm-Mikrobiota)

Die Darmflora beschreibt die Gesamtheit der Mikroorganismen, die den Darm besiedeln. Das sind größtenteils Bakterien, die mit ungefähr 500 verschiedenen Arten seit der Geburt angefangen haben, sich im Darm anzusiedeln. Vor allem im Dickdarm befinden sich die Bakterien mit einer sehr hohen Dichte, da dass wir etwa zehnmal mehr Bakterien als Zellen besitzen.

Diese Bakterien stellen eine Art Abwehrring dar, da sie die Oberfläche der Darmschleimhaut besetzen, und somit die Besiedlung durch fremde Mikroorganismen verhindern. Zu diesen fremden Mikroorganismen gehören schädliche Erreger, aber auch Pilze, wie der Candida albicans, ein Hefepilz.

2. Die Darmschleimhaut

Die Darmschleimhaut stellt die innereabwehrsystem Begrenzung des Körpers dar. Sie ist aus Schleimhautzellen aufgebaut, die die Aufgabe haben zu selektieren, welche Stoffe ins Blut und damit in den Körper durchgelassen werden sollen und welche Stoffe daran gehindert werden sollen, in den Körper zu gelangen. Damit die Darmschleimhaut seine Aufgabe erfüllen kann, müssen die einzelnen Darmschleimhautzellen gesund sein und fest aneinanderhaften. In diesem Zusammenhang spricht man von den sogenannten Tight Junctions.

3. Das darmeigene Abwehrsystem

Im darmeigenen Abwehrsystem (auch darmassoziiertes Immunsystem genannt) werden über 70 % der körpereigenen Abwehrzellen produziert. Dies liegt an der starken Besiedlung der Darmschleimhaut mit Bakterien. An diesen Bakterien kann sich das Immunsystem nämlich trainieren und damit ausbilden. Daher liegt direkt unter der Schleimhautschicht das darmeigene Abwehrsystem.

Die hier hergestellten Abwehrzellen wirken dann direkt vor Ort oder gelangen über die Blutbahn an ihren Einsatzort irgendwo anders im Körper. Die Funktion des Immunsystems wird also maßgeblich durch die Darmgesundheit bestimmt. Bei häufigen Infekten oder nicht ausheilenden Entzündungen muss auch der Darm mit untersucht werden.

Möchten Sie mehr darüber erfahren, wie Ihre persönliche Darmbarriere getesten werden kann, dann klicken Sie auf den Link.