Wünschen Sie eine genauere Abklärung ihrer Beschwerden?

Was ruft bei Ihnen im Körper Ihre Beschwerden hervor? Sind Sie daran interessiert, dass man neben der genauen Lokalisierung und Bestimmung der Beschwerden die Ursache herausfindet? Sind Sie ungewiss, ob Ihre Symptome auf Entzündungen, Funktionsstörungen, Unverträglichkeiten, Mangelerscheinungen, Pilzbefall oder Umweltgifte zurückzuführen sind? Dann empfiehlt die Naturheilpraxis Blumenthal die Oberon-Diagnostik.

Diagnose im 3. Jahrtausend

Das Oberon-System stellt eine der neuesten Entwicklungen auf dem Gebiet der Diagnose- und Therapiesysteme dar. Es macht sich, wie wir glauben, die Erkenntnisse der Quanten-Physik zunutze, wobei jedes Gewebe, jedes Organ, jede Zelle, jeder Zellkern, jedes Bakterium, jedes Virus usw. konstant Impulse aussenden soll. Diese Impulse sind im Sinne des Verfahrens physikalisch messbar und können nach den Beobachtungen der Therapeuten zur Feststellung gesunder und krankhafter Vorgänge im Körper genutzt werden.

Das Oberon-System soll dabei in der Lage sein, unsichtbare Vorgänge zu visualisieren. Dies ist vergleichbar mit einem Radio- oder TV-Gerät, welches Radiowellen empfangen und die darin enthaltenen Informationen hör- oder sichtbar macht. Ähnlich empfängt dieses System Impulse von den im Körper gemessenen Punkten und unterscheidet dabei zwischen gesunden und ungesunden Strukturen. So arbeitet ein gesundes Organ anders als ein erkranktes Organ und gibt demnach auch veränderte Informationen weiter, die aus unserer Sicht gemessen werden können. Je deutlicher die Abweichungen vom harmonischen Zustand sind, desto ausgeprägter sei der krankhafte Zustand.

OrganuntersuchungDie Oberon-Diagnostik kann daher nach unseren Beobachtungen bei Entzündungen, Funktionsstörungen, degenerativen Prozessen, Allergien, Unverträglichkeiten, Mangelerscheinungen ausgelöst durch Bakterien, Viren, Parasiten, Mykosen, Umweltgiften oder Schwermetallen zum Einsatz kommen.

Ziel ist es, die Ursache von Krankheiten zu bestimmen und zu lokalisieren, um die richtige Therapie entsprechend auszuwählen.

Dieses alternative Verfahren ist wissenschaftlich bisher noch nicht abgesichert. Die Erkenntnisse und Schlussfolgerungen spiegeln die Erfahrungen und Beobachtungen der anwendenden Therapeuten wider. Fragen Sie uns gerne.