Chelat-Therapie bei Arteriosklerose

Die Arteriosklerose ist einer der häufigsten Todesursachen in Deutschland. Gerade Stress, eine ungesunde Lebensweise und Krankheiten wie Diabetes führen zu dieser Verkalkung der Gefäße. Die Folge sind eine Minderdurchblutung der Organe. Wenn diese Minderdurchblutung die lebenswichtigsten Organe betrifft, können ein

  • Schlaganfall
  • Herzinfarkt
  • Niereninfakt
  • Hörsturz oder
  • sonstige akute Gefäßverschlüsse

die Folge sein. Daher gilt es rechtzeitig die Durchblutungsstörungen zu behandeln.

Mit der Chelat-Therapie ist es nach unserer Sicht möglich die Ablagerungen in den Gefäßen zu bekämpfen und die Durchblutung lebenswichtiger Gefäße wiederherzustellen. Eine fachärztliche Gefäßuntersuchung kann parallel zu der Behandlung durchgeführt werden, um den Therapieverlauf zu überwachen und die Ergebnisse zu objektivieren.

Bei Interesse, kontaktieren Sie uns.